Diskussionsforum (AB 12. JUNI)


Aufruf zur Beteiligung an der Diskussion um einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung aus der Perspektive der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA)

Im Zuge der Reform des SGB VIII wird auch über einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Kindern im Grundschulalter diskutiert. Als (potenzieller) Kooperationspartner und Träger von Angeboten im Ganztag betrifft dies auch die Offene Kinder- und Jugendarbeit. Sie muss sich darum der ohnehin schon kontrovers diskutierten Frage des Verhältnisses von OKJA und (Ganztags-)Schule stellen.

INFO:

Zwischenruf des Bundesjugendkuratoriums

"Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung
für Kinder im Grundschulalter"

Download PDF

 


Fragestellung
der Diskussion


1.
Sollte sich die OKJA allgemein vermehrt für die Kooperation im Ganztag zur Verfügung stellen? Sollte sie es auch im Falle der Einführung eines Rechtsanspruches tun?

2.
Welche Chancen und Risiken wären damit für die OKJA und bestehende Angebote und Einrichtungen verbunden?

3.
Wie würden sich ihre Strukturcharakteristika der Offenheit, Freiwilligkeit und Diskursivität entwickeln?

4.
Könnte sie weiterhin ihren gesetzlichen Auftrag zu Demokratiebildung verfolgen, oder würden ihr andere Funktionen zugeschrieben werden?


Ihr Beitrag
zur Diskussion

Diskussions-Formular
Hier können Sie einen Beitrag zur aktuellen Diskussion schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse an
Datei auswählen...
Ihr Beitrag zur aktuellen Diskussionsrunde

Ihr Beitrag wird i. d. R. innerhalb von 24 Stunden hier veröffentlicht.

 

Zurück zur Startseite

 


Alle
Beiträge


Timo Steiss, code&candy, Stuttgart
Mi, 12. Juni 2019 - 08:29 Uhr
So, das wird mein erster Test-Beitrag: Jetzt versuche ich einfach mal, vier bis fünf Zeilen zu füllen. Gar nicht so einfach... vielleicht nehm ich mir einfach was von Spiegel Online: Tausende Menschen haben am Mittwochmorgen den Hongkonger Legislativrat belagert, um gegen das geplante Gesetz für Auslieferungen nach China zu protestieren. Das nicht frei gewählte Parlament wollte im Laufe des Tages über den Gesetzentwurf beraten, der am Donnerstag nächster Woche angenommen werden soll. Nun teilte der Präsident des Legislativrats allerdings mit: Die Sitzung werde bis auf Weiteres verschoben.



Tina Steissovic, code&candy, Stuttgart
Mi, 12. Juni 2019 - 07:14 Uhr
Zunächst einmal ist es natürlich nett für die angeschlagene Parteichefin, wenn der einflussreiche Fraktionschef sie in der K-Frage unterstützt. Offenkundig will Brinkhaus zu ihren Gunsten Fakten schaffen. Die Sache hat aber eine Kehrseite. Denn gleichzeitig legt Brinkhaus mit seiner Einlassung für die Chefin offen, wie nervös und gespalten die Union ist. Viele werden nun noch drängender fragen: Ist Kramp-Karrenbauer überhaupt die Richtige für das Kanzleramt? Sollten nicht eher Friedrich Merz oder NRW-Chef Armin Laschet ran? Und überhaupt: Wann ist eigentlich der beste Zeitpunkt, um über die K-Frage zu entscheiden?



Timotheus Steisseoidis, code&candy, Stuttgart
Di, 11. Juni 2019 - 21:44 Uhr
Am Dienstagabend verlässt einer der profiliertesten Investigativreporter des Landes unter Jubel seiner Kollegen das Innenministerium in der Moskauer Innenstadt als freier Mann. Keine sechs Tage, nachdem der 36-jährige Autor des Kreml-kritischen Onlineportals Meduza festgenommen und versucht wurde, ihm Drogen in größerer Menge unterzuschieben - so viel, dass es ausgereicht hätte, ihn für Jahre zu inhaftieren und mundtot zu machen. "Ich danke allen für die Unterstützung, für das Vertrauen", sagt der Journalist, der sich mit dem Aufdecken von Korruptionsskandalen einen Namen gemacht hat. Er könne immer noch nicht glauben, dass er frei sei. "Ich hoffe, dass niemand in die Situation kommt, in die ich geraten bin." Er kündigt an, seine Arbeit fortzusetzen.



Timea Steissenson, code&candy, Stuttgart
Mi, 11. Juni 2019 - 15:25 Uhr
Tausende Menschen haben am Mittwochmorgen den Hongkonger Legislativrat belagert, um gegen das geplante Gesetz für Auslieferungen nach China zu protestieren. Das nicht frei gewählte Parlament wollte im Laufe des Tages über den Gesetzentwurf beraten, der am Donnerstag nächster Woche angenommen werden soll. Nun teilte der Präsident des Legislativrats allerdings mit: Die Sitzung werde bis auf Weiteres verschoben.


Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen e. V.

Service

© 2017  Timo Steiss   |   code&candy  |   Web  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!